Mit Carbonbauteilen von Refitech steigt der neue autonome Helikopter HEF32 von High Eye noch höher

Mit Carbonbauteilen von Refitech steigt der neue autonome Helikopter HEF32 von High Eye noch höher

Waalwijk, Niederlande, 6. März 2018 – Mit neu entwickelten Carbonfaserteilen von Refitech hat der neue autonom Helikopter HEF32 von High Eye seine Leistungsfähigkeit bei jüngsten Flugtests in Mexiko klar unter Beweis gestellt. Als Nachfolger des HEF30 zeichnet sich das neue besatzungslose Luftfahrzeug oder UAV (Unmanned Aerial Vehicle) durch mehrere Upgrades aus, einschließlich optimierter Aerodynamik, leichterem Zugang zu den Systemen im Innern und effizienteren Rotor­blättern. Außerdem hat der Hersteller die Anzahl der Innenbauteile reduziert und die Schwingungs­dämpfung verbessert. Hinzu kommen mehrere zusätzliche Sensoren, und der neue HEF32 lässt dem Benutzer mehr Raum zur Unterbringung von Nutzlasten. Der erste Helikopter dieser neuen Baureihe wird voraussichtlich in der zweiten Märzhälfte ausgeliefert.

Bevorzugter Partner

High Eye, vor 30 Jahren als spezialisierter Anbieter von autonomen Helikoptern gegründet, entschied sich im Jahr 2016 für Refitech als bevorzugten Partner zur Fertigung sämtlicher Composite-Bauteile. Dazu Marijn van de Ruit, Commercial Director bei High Eye. ‚Wir suchten einen zuverlässigen Zulieferer mit dem erforderlichen technischen Knowhow, der uns die Carbonfaserteile für unsere Helikopter in hoher Qualität und termingerecht bereitstellt. Mit der Unterstützung von Refitech ist es uns außerdem gelungen, das Leistungsniveau des HEF32 weiter zu steigern, gleichzeitig aber Montageaufwand und Wartungszeiten zu reduzieren. Alle Composite-Bauteile erfüllen sehr hohe Standards. So können wir einzelne Teile nicht nur schnell austauschen, sondern müssen sie vor dem Lackieren nach Kundenspezifikation auch nicht mehr extra vorbehandeln.‘

‚Wir arbeiten wirklich gerne mit Kunden wie High Eye zusammen‘, ergänzt Bas Nijpels, Vertriebs­ingenieur bei Refitech. ‚Sie stellen hohe Ansprüche an Produktqualität und technische Fertigkeiten, doch wenn man sieht, wie am Ende sieben einzelne Carbonteile nahtlos zusammenpassen, dann ist das Ergebnis die Anstrengung wert. Refitech hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Serienfertigung komplexer Carbonfaserteile für Industrieanwendungen. Vor vier Jahren haben wir dann in Luft­fahrzeugsysteme expandiert. Und dies nicht ohne Erfolg, denn inzwischen produzieren wir Teile für Quadcopter, Starrflügler und Helikopter mehrerer UAV-Hersteller in Benelux.‘

Pläne für internationales Wachstum

‚Wir verfügen über die Kapazitäten, um unseren Kunden Carbonbauteile in jeder benötigten Aus­führung zu liefern, von montagefertigen Komponenten bis hin zu komplexen Einheiten‘, so Nijpels weiter. ‚Mit jahrelanger Erfahrung in Serienproduktionen bietet Refitech jedem Hersteller autonomer Fluggeräte hochwertige Bauteile in konsistenter und nachverfolgbarer Qualität. Um international weiter zu wachsen, suchen wir aktuell Distributoren und Partner im Bereich der UAV- und Luftfahrtindustrie in Europa und China.‘

Refitech ist nach ISO 9001 zertifiziert und liefert vollwertige Bauteile zur direkten Integration in die Montage- oder Fertigungslinien seiner Kunden. Das Unternehmen ist auf die Serienproduktion von Einzelbauteilen als auch kompletten Montageeinheiten spezialisiert, einschließlich Endbearbeitung und Oberflächenveredelung. Auf diese Weise können die Kunden von Refitech sich auf ihre eigenen Kernkompetenzen konzentrieren, während sie vom Knowhow eines echten Carbonfaserspezialisten profitieren.

Über Refitech

Refitech ist auf die Entwicklung und Fertigung industrieller Verbundwerkstoffteile spezialisiert. Das 1989 gegründete Unternehmen bietet Composite-Lösungen für diverse Einsatzbereiche, wie Industrieautomation, Autonome Luftfahrzeuge (UAV), Medizintechnik und Marine Systeme. Zu den Dienstleistungen von Refitech zählen das Engineering, das Prototyping und die Serienfertigung von Composite-Anwendungen, einschließlich der Montage von Bauteilen und Baugruppen, sowie das CNC-Fräsen. Die Standard-Rohre und Steckverbindungen des Unternehmens können direkt online bestellt werden. Neben der Firmenzentrale in Waalwijk, Niederlande, betreibt Refitech eigene Produktionsanlagen in Ningbo, China. Für weitere Informationen siehe www.refitech.nl.

Bild 1

helikopter

Bei kürzlichen Flugtests in Mexiko hat der neue autonome Helikopter HEF32 von High Eye seine Leistungsfähigkeit klar unter Beweis gestellt, gestützt auf Carbonfaser-Bauteile von Refitech.
(Quelle: High Eye)

Hinweis für Redakteure (nicht zur Veröffentlichung)

Kontakt für weitere Informationen oder hochauflösendes Bildmaterial:

Refitech High Eye Bridge B2B (Medienagentur)
Bas Nijpels

Vertriebsingenieur

Marijn van de Ruit

Commercial Director

Peter Ibes
Tel. +31 416 330 589 Tel. +31 347 34 2631 Mobil + 31 657 321 649
E-Mail b.nijpels@refitech.nl E-Mail marijn.vanderuit@higheye.nl E-Mail
p.ibes@bridge-b2b.nl


By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close